Faltsignale_Buehnenbild.jpg
Unsere AusrüstungUnsere Ausrüstung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bereitschaft Volkach
  3. Unsere Ausrüstung

Unsere Ausrüstung

Um für alle Einsatzfälle gerüstet zu sein, halten wir umfangreiches Einsatzmaterial vor. Neben der persönlichen Schutzausrüstung und Meldeempfängern zur schnellen Alarmierung stehen jede Menge Notalltaschen, Feldbetten, Decken, Sauerstofftaschen, Traumataschen, Geräte zur Frühdefibrillation,... zur Verfügung. Beispielsweise verfügt der Gerätewagen Sanitätsdienst über drei Corpuls 08/16, die Rettungswagen über je ein Corpuls C3, der Helfer vor Ort über ein Corpuls C1 mit CO-Messung und die Mobile Sanitätsstation über ein Corpuls C1. Weiterhin sind 4 AED´s vom Typ LP 1000 im Bestand. Alle diese werden mit unseren Einsatzfahrzeugen zu den jeweiligen Einsatzstellen gebracht.

Damit dies geordnet passiert, haben wir folgendes Konzept:

Ansprechpartner

Herr
Harald Erhard

Tel: 0931 79611-10

eMail: Kontaktformular (unter "Das BRK"/Kontakte)

Gaibacher Straße 11
97332 Volkach

Ausrückprinzip

Damit wir schnell am Unfallort sind und Rettungsmaßnahmen in die Wege leiten können, haben wir ein abgestuftes Ausrückekonzept.

Der Helfer vor Ort (RK Volkach 79/1) verkürzt den therapiefreien Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Er kommt zum Einsatz, wenn die Leitstelle einen zeitlichen Vorteil hierdurch annimmt.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes ist in der Regel unser Helfer vor Ort und die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst (UG Rett) im Einsatz. Die Helfer besetzen hier sehr schnell den Rettungswagen (i.d.R. den RK Volkach 71/70), ggf. auch weitere Einsatzfahrzeuge.

Darüber hinaus kann die Rettungsleitstelle gezielt alarmieren:

SEG Transport mit dem weiteren RTW (RK Kitzingen 42/71/70) und unserem Krankentransportwagen (RK Kitzingen 42/72/70).

SEG Behandlung mit dem Gerätewagen Sanitätsdienst 50 (RK Kitzingen 47/55/1) und dem Mannschaftwagen (RK Kitzingen 47/14/1).

SEG Information und Kommunikation/Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung mit dem ELW (Kater Kitzingen 12/2).

Die Schnelleinsatzgruppen kommen i.d.R. als geschlossene Verbände zu Einsatz!

Auch unser All-Terrain-Vehicle (ATV, RK Volkach 74/51) ist über eine gesonderte Meldeempfängerschleife gezielt alarmierbar.

Die Alarmierung selbst erfolgt über Meldeempfänger, eine SMS-Alarmierung und künftig auch über ALAMOS, eine App für das Smartphone.

Die Fahrzeuge im einzelnen

-bitte nach rechts oder links weiterklicken-

Sie sehen, wir können auf umfangreiches Material zurückgreifen, das teilweise hoch komplex ist. Wenn Sie mitmachen wollen, gerne! Daher: Setze ein Zeichen - unterstütze uns und komm ins Helfer-Team!